Giftnotruf Erfurt weist auf Medikationsfehler hin

Anlässlich des Internationalen Tages der Patientensicherheit am 17.09.2018 möchte das Giftinformationszentrum (GGIZ) Erfurt auf potentielle Fehler im Umgang mit Medikamenten hinweisen. Im GGIZ Erfurt wurden in einem Zeitraum von fünf Jahren Medikationsfehler ausgewertet. Der Anteil dieser Fehlanwendungen beträgt 18% von insgesamt 38345 Fällen mit Arzneimittelexpositionen, die im GGIZ beraten wurden. Über 80% der Medikationsfehler werden dabei durch medizinische Laien verursacht.

Häufigste Ursachen für Fehlanwendungen

  • unsachgemäßer Gebrauch durch Missachtung oder Missverständnis der Dosieranweisung
  • Verwechslungen der Medikamente bzw. der Personen
  • akzidentelle Überdosierungen durch mehrfache Einnahme bzw. Verabreichung
  • Verabreichung über den falschen Applikationsweg (z.B. das Verschlucken von Zubereitungen zur inhalativen, rektalen oder vaginalen Anwendung)

Hinweise für mehr Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

  • Lesen Sie sich die Packungsbeilage vor der Anwendung durch und achten Sie dabei auf folgende Informationen:
    • Wofür wird das Medikament angewendet?
    • Wie ist das Medikament einzunehmen? (Umgang mit Messbehältnissen, Pipetten, etc.)
    • Ist das Medikament für Kinder geeignet? In welcher Dosierung?
    • Welche Dosis darf ich im Einzelnen und über den Tag verteilt einnehmen?
    • Verträgt sich das Medikament mit anderen Medikamenten oder Lebensmitteln?
  • Bei Unsicherheit lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten!
  • Kennzeichnen Sie die Verpackung für wen das Medikament bestimmt ist (z.B. durch farbige Zettel mit Namen)!
  • Vergewissern Sie sich vor der Anwendung, ob es sich um das richtige Medikament handelt!
  • Überprüfen Sie regelmäßig das Verfallsdatum Ihrer Medikamente!

Zurück