Anfragen zu Pflanzen

Im Zeitraum von 2006 bis 2015 waren die Anfragen an den Giftnotruf Erfurt zu Pflanzen mit 17% bei Vergiftungen im Kindesalter am dritthäufigsten. Der Pflanzenanteil der Anfragen bei Vergiftungen im Erwachsenenalter spielte mit etwa 2% quantitativ nur eine untergeordnete Rolle.

Im Folgenden werden Anfragen zu Freilandpflanzen sowie Zimmer- und Balkonpflanzen unterschieden.

Dabei wird auf speziell für Tiere giftige Pflanzen nicht gesondert eingegangen. Wenn Sie Fragen zu Vergiftungen bei Tieren haben, so rufen Sie uns an!

Eine Übersicht über alle angefragten Noxen finden Sie unter Giftinformation.

Vorgehen im Vergiftungsfall

Um Sie im Vergiftungsfall beraten zu können, benötigen wir die genaue Bezeichnung der Pflanze.

Kennen Sie die Pflanze nicht, dann lassen Sie diese bitte durch eine fachkundige Person (z.B. Gärtner) identifizieren.

  • Hierzu sollte die Pflanze möglichst vollständig sein bzw. bei Bäumen und Sträuchern ist ein Zweig ausreichend - einzelne Früchte oder Blätter sind ungeeignet!
  • Notfalls kann nach telefonischer Absprache auch ein Foto an das Giftinformationszentrum gesendet werden.


Hier finden Sie weitere Informationen zu Maßnahmen im Notfall.