Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Phototoxische Reaktionen durch Diptam

Hautreaktion nach Kontakt mit Diptam - mit freundlicher Genehmigung des Rettungsdienstes Dresden
Hautreaktion nach Kontakt mit Diptam (mit
freundlicher Genehmigung des Betroffenen)

In kurzem Abstand erreichten den Giftnotruf Erfurt zwei Anfragen, bei denen es zu einer Schädigung der Haut nach dem Umgang mit Diptam (Dictamnus albus) gekommen ist. Im ersten Fall wurde über eine Rötung und Blasenbildung am Ohr bei einem zwei Jahre alten Jungen berichtet. Bei der zweiten Anfrage klagte eine Frau über Hautveränderungen wie bei einer Verbrennung, nachdem sie ungeschützt bei Sonneneinstrahlung im Garten Diptam verschnitten habe. Sie erinnerte sich, dass ähnliche Beschwerden in der Vergangenheit schon einmal nach der Gartenarbeit aufgetreten waren. Im Gegensatz zur Gefährdung durch Riesenbärenklau (Herkulesstaude) kommt es aufgrund der geringeren Verbreitung durch Diptam wesentlich seltener zu Unfällen durch die phototoxische Wirkung der Inhaltsstoffe des Diptams. Die Schädigung ist dem Sonnenbrand vergleichbar, weil die Giftstoffe die zellschädigende Wirkung der UV-Strahlung verstärken. Deshalb sollen Kinder von solchen Pflanzen ferngehalten werden. Bei der Gartenarbeit, die nicht in der prallen Sonne durchgeführt werden sollte, sind Handschuhe zu tragen. Eine den Körper vollständig bedeckende Kleidung zu empfehlen. Mit Pflanzensaft benetzte Hautpartien sollten sofort ausgiebig mit Wasser abgespült werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Vergiftungsgefahr durch Diptam.

Zurück

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail: ggiz@ggiz-erfurt.de
Komm. Leitung: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 04.12.2019

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.

Gedruckte Webseite: https://www.ggiz-erfurt.de/aktuelles-detail/phototoxizitaet-diptam.html