Warnung vor Quecksilber von brachliegenden Industriegeländen

In diesem Jahr wurden dem Giftnotruf Erfurt bereits 3 Ereignisse bekannt, bei denen es zu Quecksilbervergiftungen mit Beteiligung jeweils mehrerer Personen gekommen ist. In allen 3 Fällen hatten Kinder in alten Industriebrachen Behälter mit metallischem Quecksilber gefunden, mit nach Hause genommen und damit über mehrere Tage gespielt. Durch die chronische Inhalation der Quecksilberdämpfe war es bei diesen Kindern und zum Teil bei Familienmitgliedern oder anderen Personen in der Umgebung zu leichten bis schweren Vergiftungserscheinungen gekommen, die eine aufwändige Behandlung sowie eine Evakuierung der Wohnräume erforderlich machten.

Der Giftnotruf Erfurt warnt daher ausdrücklich davor, Kinder in alten Fabrikgeländen spielen zu lassen oder gar Behälter egal welchen Inhaltes von diesen Orten mit nach Hause zu nehmen.

Im Gegensatz zu diesen Ereignissen besteht beim Zerbrechen von quecksilberhaltigen Fieberthermometern im Haushalt und der richtigen Entsorgung keine Gefahr einer Quecksilbervergiftung.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Vergiftungsgefahr durch Fieberthermometer und Energiesparlampen.

Zurück