Steigende Anzahl von Anrufen wegen Fehlanwendung von Ibuprofen

Die Welle fieberhafter Infekte bei Kindern macht sich auch im Beratungsdienst des GGIZ bemerkbar. Seit einigen Wochen häufen sich Anfragen wegen fehlerhafter Verabreichung von Fiebermitteln mit dem Wirkstoff Ibuprofen an Kinder. Immer wieder kommt es zu Verwechslungen der Fiebersäfte mit unterschiedlichen Wirkstärken und zu versehentlichen Überdosierungen.

Für eine sichere Anwendung von Arzneimitteln rät das GGIZ, vor deren Verabreichung zu prüfen, ob es sich tatsächlich um das richtige Arzneimittel handelt und bei der Dosierung die Packungsbeilage zu beachten.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Vergiftungsgefahr durch Ibuprofen.

Zurück

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail:
Leitung: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 30.01.2023

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.

Gedruckte Webseite: https://www.ggiz-erfurt.de/aktuelles-detail/steigende-anzahl-von-anrufen-wegen-fehlanwendung-von-ibuprofen.html