Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Insekt des Jahres 2020 - Ölkäfer

Schwarzblauer Ölkäfer (Meloe proscarabaeus)

Das Kuratorium "Insekt des Jahres" wählt seit 1999 jedes Jahr eine Insektenart aus, die aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften (z.B. Wichtigkeit für ein Ökosystem, Seltenheit, ästhetischer Wert oder "Gewöhnlichkeit") eine höhere Aufmerksamkeit erhalten sollte.

2020 wurde der Schwarzblaue Ölkäfer (Meloe proscarabaeus) zum Insektdes Jahres gewählt.

In Mitteleuropa leben über 30 Arten aus der Familie der Ölkäfer, von denen der Schwarzblaue Ölkäfer am häufigsten vorkommt. Der Schwarzblaue Ölkäfer wird 10 bis 35 Millimeter lang und besitzt ein wirksames Gift, das Larven, Eiern und Puppen als "Fraßschutz" dient. Obwohl ein einzelnes Weibchen fünf- bis sechsmal im Abstand von ein bis zwei Wochen je 3000 bis 9500 Eier legen kann, wird die Art in Deutschland in der Roten Liste als gefährdet eingestuft.

Das Gift des Ölkäfers, Cantharidin, wird bereits seit der Antike in der Volksmedizin gegen verschiedene Krankheiten, aber auch als "Liebestrank" zur Steigerung der Potenz eingesetzt. Allerdings ist bereits in einem einzigen Käfer eine für einen Erwachsenen tödliche Dosis Cantharidin enthalten - weshalb von der Einnahme als Potenzmittel dringend abgeraten wird.

Beim Anfassen der Käfer und Kontakt mit dem Sekret kommt es zu einer Reizwirkung, die zu Rötung und Blasenbildung führt, nach Verschlucken kann es neben Magen-Darm-Beschwerden auch zu Organschäden kommen.

In den letzten Jahren hat der Giftnotruf Erfurt eine steigende Anzahl von Anfragen zu Ölkäfern beobachtet, und auch 2020 gab es schon einige Verdachtsfälle.

Der Giftnotruf Erfurt informierte bereits über die zunehmende Ausbreitung von Ölkäfern und warnte auch vor dem Anfassen der Käfer.

Bei Verdacht auf Vergiftungen mit Ölkäfern sollte der Giftnotruf kontaktiert werden!

Hier finden Sie weitere Informationen zur Vergiftungsgefahr durch Ölkäfer.

Quellen

Zurück

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail: ggiz@ggiz-erfurt.de
Komm. Leitung: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 21.10.2020

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.

Gedruckte Webseite: https://www.ggiz-erfurt.de/aktuelles-detail/insekt-des-jahres-2020-oelkaefer.html