Haushalt: Klebstoff

Inhaltsstoffe

  • verschiedene Lösungsmittel
  • es gibt auch lösungsmittelfreie Klebstoffe

Symptome

  • nach Verschlucken geringer Mengen bzw. lösungsmittelfreien Bastelklebstoffen meist nur leichte schleimhautreizende Wirkung
  • bei größeren Mengen Rauschzustand, Kreislaufstörungen (Herzrhythmusstörungen) sowie Organschäden (Leber, Niere) möglich
  • beim Inhalieren der Dämpfe außerdem Reizung der Atemwege

Achtung: Bei Haut- und/oder Augenkontakt Verklebungen möglich!

Sofort-/Laienhilfe

  • Erbrechen möglichst vermeiden!
  • Maximal ein Glas Flüssigkeit (stilles Wasser, Tee oder Saft) trinken.
  • Bei Haut- und/oder Augenkontakt umgehend mit Wasser spülen und Augenlider offen halten, bis der Klebstoff ausgehärtet ist.
  • Achtung: bei nicht wasserlöslichen Klebstoffen zum Entfernen keine Lösungsmittel oder Verdünner verwenden!
  • Grobe mechanische Maßnahmen sollten wegen erheblicher Verletzungsgefahr unterbleiben.
  • Giftinformationszentrum konsultieren, um die Gefährdung einzuschätzen!
  • Bei Verklebung im Bereich der Augenlider oder im Mund umgehende Arztvorstellung!
  • Bei auffälligen Symptomen (Rauschzustand) sofort Rettungsdienst (Notruf 112) verständigen!
  • Produkt, Verpackung bzw. Etikett bereithalten!

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail: ggiz@ggiz-erfurt.de
Leiter: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 2017

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.