Tiere: Vogelspinnen

Deutscher Name

Vogelspinnen

Wissenschaftlicher Name

Familie: Theraphosidae

Ordnung: Araneae (Webspinnen)

Einstufung der Giftigkeit

  • in Deutschland kommen natürlicherweise keine Vogelspinnen vor, es werden jedoch verschiedene Arten als "Haustiere" gehalten
  • die Giftigkeit ihrer Bisse ist mit den Stichen von Bienen, Wespen oder Hornissen vergleichbar
  • einige Vogelspinnen (sogenannte Bombardier-Spinnen) besitzen außerdem Brennhaare, die sie bei Gefahr abstreifen und die stark reizend auf Haut, Schleimhaut, Augen und Atemwege wirken

Achtung: allergische Reaktionen sind möglich!

Symptome

  • durch Brennhaare entzündliche Hautverletzungen mit lange anhaltendem Juckreiz
  • am Auge starke Reizung; nach Einatmen Atembeschwerden bis Lungenentzündungen möglich
  • an der Bissstelle Schmerzen, Rötung, Schwellung und Taubheitsgefühl
  • bei einigen Arten auch Blutdruckabfall, Muskelkrämpfe und Atemnot möglich

Sofort-/Laienhilfe

  • Bissstelle kühlen und ruhigstellen.
  • Kein Aussaugen, Ausschneiden oder andere Manipulation der Bissstelle!
  • Bissstelle säubern und ggf. desinfizieren, immer Arztvorstellung zur Wundkontrolle.
  • Bei Haut- und/oder Augenkontakt mit Brennhaaren umgehend mit Wasser spülen, nach Augenkontakt immer Augenarztvorstellung!
  • Giftinformationszentrum konsultieren, um die Gefährdung einzuschätzen.
  • Bei auffälligen Symptomen (starke Lokalreaktion, Kreislauf- und/oder Bewusstseinsstörungen) sofort Rettungsdienst (Notruf 112) verständigen!

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail: ggiz@ggiz-erfurt.de
Leiter: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 2017

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.