Haushalt: Waschmittel

Inhaltsstoffe

vorwiegend Tenside, Duftstoffe

Symptome

  • nach Verschlucken vordergründig schleimhautreizende Wirkung mit Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall sowie Schaumbildung
  • Gefährdung durch Lungenschäden nach Erbrechen und Einatmen von Schaum

Achtung: moderne Gelkissen (Caps, Pads oder Pods) mit hoher Waschkraft enthalten z.T. deutlich höhere Konzentrationen an Tensiden! Dadurch ist hier vermehrt mit starken Reizungen auf Haut und Schleimhäute und in der Folge deutlicheren Symptomen zu rechnen. Bei Kontakt mit den Augen sind schwere Schäden möglich!

Sofort-/Laienhilfe

  • Erbrechen möglichst vermeiden!
  • Einen Entschäumer geben, danach maximal ein Glas Flüssigkeit (stilles Wasser, Tee oder Saft) trinken lassen.
  • Bei Augenkontakt umgehend mit Wasser spülen.
  • Giftinformationszentrum konsultieren, um die Gefährdung einzuschätzen!

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail: ggiz@ggiz-erfurt.de
Leiter: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 2018

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.